Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Angebot

cashloop.de ist ein Bonusportal, welches dem Kunden Angebote und Aktionen seiner Werbepartner vorstellt. Der Kunde kann an diesen Angeboten teilnehmen und bekommt dafür festgelegte oder variable Provision auf seinem Account gutgeschrieben. Diese können in Form von Bargeld via PayPal oder Banküberweisung ausgezahlt werden.

2. Mitgliedskonto

cashloop.de bietet jedem Besucher die Möglichkeit sich kostenlos unter Angabe der E-Mailadresse zu registrieren. Doppelte Accounts oder sogenannte Fake-Accounts sind nicht gestattet und können sowohl zur Sperrung des Accounts als auch zum Ausschluss von cashloop.de führen. Bis zu diesem Zeitpunkt angesammeltes Guthaben verfällt.

3. Sperrung/Kündigung

Sollte es aus o.g. Gründen (siehe Punkt 2) zur Sperrung oder zum Ausschluss von cashloop.de kommen, verfällt der Anspruch auf die Auszahlung des bis dahin angesammelten Guthaben. Sowohl cashloop.de als auch der Kunde kann den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Im Falle einer Kündigung durch den Kunden wird das verbleibende Guthaben ausgezahlt und die Daten gelöscht.

4. Freunde werben

Der Kunde hat die Möglichkeit durch das Werben von Usern weitere Provisionen zu verdienen. Hierfür steht ihm ein persönlicher Link und ggf. entsprechende Werbemittel zur Verfügung. Der Kunde darf bei dem Werben von Usern nicht gegen deutsches Recht verstoßen (beispielsweise Spam). Verstoße führen zur Sperrung des Mitgliedskontos und können zivilrechtlich geahndet werden.

5. Vergütungen

Der Kunde erhält bei erfolgreicher Angebotswahrnahme eine Vergütung. Die angegebene Vergütung ist nicht bindend und kann, falls durch den Partner geändert, korrigiert werden. Vergütungen werden erst dann gutgeschrieben, wenn der Werbepartner die erfolgreiche Teilnahme bestätigt hat.

6. Auszahlungen

Hat der Kunde mehr als 10,00€ durch die Werbepartner bestätigtes Guthaben angesammelt kann er eine Auszahlung via PayPal oder Banküberweisung beantragen. Auszahlungen können nur auf Bankkonten innerhalb Deutschlands, Österreichs und der Schweiz erfolgen. Der Kunde ist für die Versteuerung selbst verantwortlich. Das Auszahlungszahlungsziel beträgt 60 Tage ab Beantragung der Auszahlung.

7. Pflichten des Kunden

Der Kunde darf ausschließlich in seinem Namen handeln. Auf Verlangen von cashloop.de ist der Kunde dazu verpflichtet, seine Personalien durch ein amtliches Dokument seiner Wahl (z.B.: Führerschein, Personalausweis o.ä.) zu bestätigen. Kann der Kunde seine Personalien nicht bestätigen muss cashloop.de zum Schutze seiner Partner von einem Fakeaccount ausgehen. Der Kunde ist darüber hinaus dazu verpflichtet, sämtliche eMails und Schriftverkehr, die die Wahrnahme eines Angebots unserer Partner bestätigen, aufzubewahren und auf Verlangen vorzuzeigen. Sollten Partnerangebote unter Umständen nicht korrekt getrackt werden, ist die Vorlage dieser Unterlagen die einzige Möglichkeit die eigene Teilnahme am Angebot des Partners zu belegen.

8. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen unberührt.